Heldenmarkt Stuttgart mit Cradle to Cradle (C2C) – Eine Nachlese

Standhelfer Heldenmarkt Cradle to Cradle

Am letzten Wochenende, 24./25. Oktober, war es wieder Zeit für den Heldenmarkt in Fellbach bei Stuttgart. Die Endverbrauchermesse für nachhaltigen Konsum hat sich seit einigen Jahren unter dem riesigen Dachgebälk der denkmalgeschützten Alten Kelter etabliert.

C2C-Regionalgruppe und Cradlelution

Die Cradle to Cradle Regionalgruppe Stuttgart war, wie auch im letzten Jahr, mit einem eigenen Stand vor Ort – dieses Mal ergänzt durch Cradlelution, dem ersten Shop für C2C-Produkte. Die Messeverantwortlichen hatten mitgedacht und unsere beiden Stände nebeneinander platziert – hier das Cradle to Cradle Konzept zur Information, dort die Produkte dazu. Diese Logik half wunderbar bei der Argumentation und machte das Konzept anschaulich für interessierte Besucher und verstärkte unsere Wirkung.

Neue Standelemente für den Heldenmarkt

Die „Lessons Learned“ vom letzten Messeauftritt wurden bereits zum Naturvision Festival im Sommer umgesetzt: fleißige Hände hatten neue Aufsteller und Präsentationselemente gebaut und mit großformatigen C2C-Informationen versehen. Diese gute Vorarbeit bewährte sich auf dem Heldenmarkt: Der Cradle to Cradle Stand war in diesem Jahr deutlich sichtbarer als im letzten Jahr und konnte sich gut in Szene setzen.

Workshop mit Diana und Thorben

Workshop Cradle to Cradle

Cradle to Cradle Vortrag und Workshop

War der Publikumsverkehr am Samstag noch etwas verhalten, entschädigte der Sonntag dafür perfekt – ohne Pause schoben sich hier die nachhaltigen Helden und Heldinnen durch die Halle. Passend zum hohen Besucheraufkommen waren für den Sonntag auch ein Cradle to Cradle Vortrag und ein Workshop terminiert. Thorben Bechtoldt, Leiter der Regionalgruppe Stuttgart, freute sich über engagierte Zuhörer, die nach dem Vortrag noch mit weiteren Informationen versorgt werden wollten. Im Workshop erarbeiteten Diana Fuß und Thorben Bechtoldt mit den Teilnehmern, welche Anforderungen Konsumenten haben könnten, um die Rücknahme von Cradle to Cradle Produkten sinnvoll zu realisieren. Auch hier entspannen sich gehaltvolle Diskussionen.

C2C-Regionalgruppenleiter Thorben Bechtoldt

Cradle to Cradle Netzwerk

Am Cradle to Cradle Messestand ging es nicht weniger geschäftig zu. Neben zahlreichen Besuchern, die gerne mehr über Cradle to Cradle (C2C) wissen wollten, kamen vermehrt Unternehmer auf uns zu, die entweder ihre Produkte auf die Tauglichkeit für C2C prüfen lassen wollten oder an einer Vernetzung interessiert waren. Hier werden wir in den nächsten Monaten in der Regionalgruppe ein Netzwerkkonzept erarbeiten, in dem sich interessierte Unternehmen nicht nur austauschen können, sondern neue Ideen entstehen lassen und tatsächliche Veränderungen initieren können.

Alles in allem war es ein erfolgreiches Heldenmarkt-Wochenende für die Cradle to Cradle Denkschule. Wir freuen uns auf’s nächste Jahr!

 

Mehr Informationen:
http://c2c-ev.de/
http://cradlelution.de/

Übrigens: Am 31.10.2015 findet der jährliche C2C-Kongress an der Leuphana Universität in Lüneburg statt. Sehen wir uns?

Bildquellennachweis: Daniela Röcker

Antworten