Die Freiheit der Freiberufler

Morgens um 9 in Jogginghose mit einem Milchkaffee bewaffnet ans Notebook schlurfen und die ersten E-Mails abrufen. Mittags joggen und abends ein lockeres Arbeitsgespräch mit einem Kollegen. So sieht die vielgepriesene Freiheit der Freiberufler aus, oder?

Entspannung pur und Hochspannung hoch drei

Im Co-Working-Space mit dem kleinen Sohn der Grafikerin ein Bild malen und später genervt feststellen, dass keine sauberen Tassen mehr da sind und der erwartete Auftrag an die Konkurrenz ging. Freiberuflich arbeiten ist wunderbar entspannt und nervlich aufreibend zugleich.

Imaginationsräume für mehr Kreativität

Wir schaffen mit und für Freiberufler Imaginationsräume, in denen man Störungsfelder erkennen kann. Diese Felder liefern Impulse und Irritationen, die Platz für aufkommende Kreativität machen – das Wichtigste und Wertvollste, was wir als Freiberufler brauchen.