Lernende Organisationen brauchen ...

… „lernende Lehrer“, d.h. Menschen, die selbst lernen wollen und gleichzeitig Vorbild für andere sind – egal ob sie führen oder folgen.

mix & match

Unsere Module sind sowohl frei miteinander kombinierbar als auch im Umfang variabel:

 

  • phasenweise Begleitung (solange ihr und wir wollen)
  • regelmäßiges Training (z.B. 2-mal im Monat)
  • punktueller Impuls/Workshop (1 – 3 Tage)

Modul Leadership:

Es ist egal, mit welchen Organisationsmodellen ihr arbeitet: irgendjemand wird irgendwann und irgendwo die Führung übernehmen: formell oder informell. Die formelle Ebene der Führung ist nach außen sichtbar, die informelle nicht. Für beide Ebenen braucht es Authentizität, persönliche Reife und regelmäßige Selbstreflexion.

In unsere Leadership-Lernfelder fließen folgende Ansätze ein:

  • Lean Management/Lean Leadership (Kaizen-Philosophie, Hoshin Kanri)
  • Personal Mastery (M.Senge, The 5th discipline)
  • Situatives/Kontextuelles Führen
  • Balanced Leadership

 

Lean Leadership:

Zu Lean Leadership kooperieren wir mit der Learning Factory. Dort ist Leadership eingebettet in LeadershipCert, ein modulares Programm mit ganzheitlichem Führungsansatz.
www.learning-factory.de

 

Balanced Leadership:

Balanced Leadership haben wir gemeinsam mit unserer Kooperationspartnerin Liane Schieferstein entwickelt. Hier lernen Führungskräfte „Führen und Folgen“ anhand der technischen Prinzipien des Tango Argentino. Ziel ist es, als Führungskraft authentischer zu sein und Beziehungen in kooperativen Kontexten besser zu gestalten. www.balanced-leadership.de

Modul Beziehungen:

Beziehungsarbeit ist ein permanentes Ausbalancieren zwischen verschiedenen Interessen, Wünschen und Ansprüchen – egal ob privat oder beruflich. Die Grundlagen für gute Beziehungen sind Vertrauen, die Fähigkeit Zuhören zu können und die Fähigkeit Loslassen zu können.

In diesem Modul entwickeln wir gemeinsam mit Euch Konzepte zu

  • Fehlerkultur
  • Kultur der Widersprüche
  • Dialogkultur

Alle Konzepte sind so angelegt, dass ihr sie selbstständig anwenden, trainieren und weiterentwickeln könnt.

 

Individuelles Coaching:

Sollten wir feststellen, dass an der einen oder anderen Stelle ein individuelles Coaching hilfreich wäre, haben wir mit Heiko Nowak einen sensiblen und offenen Experten an unserer Seite. https://www.heiko-nowak.com/

Mediation:

Bei aller Harmonie, manchmal geht es einfach nicht mehr weiter, aber dann kann eine Mediation helfen. Hier unterstützt uns Liane Schieferstein als empathische und aufmerksame Mediatorin.

Modul Experimentierräume:

Ergänzend zum Modul Beziehungen kann es sinnvoll sein, physische Räume zum Experimentieren zu schaffen. Das könnt ihr natürlich selbst machen, aber unserer Erfahrung nach, ist ein Blick von außen gerade in diesem Bereich hilfreich, um externe Perspektiven zu nutzen.

Von uns bekommt ihr daher inhaltliche und räumliche Impulse und Ideen aus Kunst und Kultur, die Eure Räume zu einem kreativen Gestaltungsfeld machen.

Share This
X